Johannes Romeyke und Mario C.G. Juhnke

Johannes Romeyke

Dreh Deinen Film

Dein Projekt heißt „Dreh Deinen Film“ – und zwar zum Thema „Verschwendung“. Wie wird das Projekt ablaufen?

Wir verschwenden  keine Zeit und erschaffen in 1 1/2 Tagen einen erstklassigen Film. Los geht es natürlich mit einer Kennenlernrunde bei der wir uns vorstellen und eure Gedanken und Ideen zur “Verschwendung” anhören. Dann seid ihr gefragt: Filmkonzept und Drehbuch kommen von euch und erhalten per Videokonferenz den letzten Feinschliff.
Danach sind wir drehfertig! Ihr bringt eure Filmidee in die Kamera und produziert ein Meisterwerk! Egal ob Handy oder Profiequipment – Wir haben alles dabei um euren Film Wirklichkeit werden zu lassen. Also: Ton, Kamera und Action…
 
Was sollen die Teilnehmer mitbringen? Was erwartest Du von Ihnen?

Seid verschwenderisch mit euren Ideen! Wagt das Experiment und habt Spaß an der Filmerei!  Versucht euch in neuen Perspektiven und Herangehensweisen an das Thema “Verschwendung”. Erfahrungen mit Kamera und Mikrofon sind sicherlich von Vorteil aber nicht zwingend nötig.
The sky is the limit!
 
Was – glaubst Du und erhoffst Du Dir – werden die Teilnehmer am Ende dieser Arbeit mitnehmen?

Eine verschwenderisch tolle Zeit mit einem sehenswerten Ergebnis das vielleicht sogar bei eingen Filmfestivals bestehen kann. Film macht einfach Spass und es ist ein tolles Erlebnis, seine eigenen Ideen und Vorstellungen auf der Leinwand zu sehen. Dazu kommt Teamarbeit und die völlige Freiheit mit dem Thema “Verschwendung” umzugehen.
 
Noch ein paar Worte zu Dir: was machst Du sonst in Deinem Leben – Du lebst ja vom Film?

Familie, Reisen, Sport, Kultur und (natürlich) Kino!

Mario C.G. Juhnke

Dreh Deinen Film

Mario, wie bist Du zum Film gekommen?

Bereits zur Schulzeit war ich Dauergast im Kino. Später habe ich in der Filmbranche im Vertrieb und in der Produktion gearbeitet. 

Was müssen die Teilnehmer für das Filmprojekt von Mach Deine Zukunft mitbringen?

Ihre Kreativität und ein Smartphone.

Was werden sie dafür bekommen?

Die Chance sich in einem Filmprojekt zu engagieren und die vielen Facetten einer Produktion kennenzulernen.

Thema ist ja Verschwendung – wie siehst Du das Problem und wie gehst Du damit in Deinem Leben um?

Verschwendung ist der sinnlose Umgang mit allem was uns umgibt. Wir sind nachlässig geworden. Und bequem. Zum Beispiel werden jeden Tag abgelaufene Lebensmittel in Supermärkten entsorgt. Nicht alle eignen sich für eine sinnvolle Weitergabe und landen auf dem Müll. Wir lassen Licht brennen, lassen den Motor laufen, ebenso das Wasser und bestellen, weil es so einfach ist, online Dinge, die billig und leicht verfügbar sind, um sie alsbald wieder wegzuwerfen. Qualität und Dauerhaftigkeit spielt keine Rolle mehr, es muss immer das neueste und modischste sein. Ich achte darauf, diese Fehler möglichst zu vermeiden. 


Zum Projekt